mysnowdogs
Herzlich Willkommen und viel Spaß beim Stöbern !

Hier stelle ich Euch unseren "Kasper" bzw. "meinen Sonnenschein" vor


Name:

I'Makoon of Bohemian Wind

Rufname:

MAKOON

Papiere:

DHZ

Geb./Größe/Gewicht

05.05.2010 / 56cm / 25 kg

Augen:

braun / braun

Fellfarbe:

wolffarben


Makoon ist ein verschmuster und aufgeweckter Rüde. Fremden gegenüber ist er sehr zurückhaltend und misstrauisch.

Makoon ist ein verschmuster Rüde, wenn er Vertrauen gefasst hat.

Fremden Menschen gegenüber ist er zurückhaltend und misstrauisch. Er ist unser Wachhusky und schlägt an, sobald nicht zum Rudel gehörende Personen am Grundstück sind. Er liebt alle Vierbeiner und buddelt gerne nach Mäusen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr sehr viele Nächte habe ich zusammen mit dem Kleinen im Wohnzimmer oder Hausgang auf einer Matratze geschlafen, damit ich ihn gleich raussetzen konnte, wenn er mal musste. Makoon ist sehr anhänglich und kuschelte sich immer zu mir unter die Decke. Manchmal meinte er, er müsste nachts um drei Uhr das Spielen anfangen. Irgendwie erinnerte mich das an die Zeit mit unseren Kindern, als sie noch Babies waren. *lach*  Nach einiger Zeit hat er nachts schon durchgeschlafen. Tagsüber klappte es auch ziemlich schnell mit dem "Melden". Am Anfang kam er, wenn er schon gemacht hatte. *lach* So rum sollte es natürlich nicht sein. Auch dies haben wir Zwei in den Griff bekommen und die Pfützen in der Wohnung wurden immer weniger. Viele kleine Gassigänge haben wir am Tag unternommen. Und mit  4 Monaten durfte er endlich die längere Runde mit den anderen Rudelmitgliedern mitlaufen. Das war ein Spektakel und manchmal auch ein Leinengewirr, denn der kleine Knirps musste ja immer mal die Großen ärgern. *grins*  Mittlerweile klappt der Gassigang mit allen Vieren ganz gut.

Das Klauen von einigen Dingen - am liebsten Toilettenpapier /-rollen - in der Wohnung haben wir ihm noch nicht ganz abgewöhnen können. 

Erlebnisse bis er 12 Monate alt war:
Makoon hat nur Flausen und Zerstören im Kopf. Nichts ist vor ihm sicher. ;o)

- Keine Schuhe bzw. Schnürsenkel: auf die es sich toll herumkauen lässt
- kein Toilettenpapier: Was man super abrollen und zerkleinern oder in eine neue Form umgestalten kann
- keine Socken: die man Herrchen klauen und einwenig verändern kann
- keine Papierrollen: die man zusammen mit Comanche zerlegt und überall verteilt
- keine Plastikflaschen: auf die man klasse herumkauen kann, die knacken und knistern so schön
- und keine Äste, Stöcke etc. : die man besonders gerne im Hausgang zerlegt - Frauchen freut sich immer
  riesig darüber
- selbst die geliebte Hundedecke muss leiden und wird auf ihre Bestandteile untersucht

Den ganzen Tag ist er auf Futtersuche (schlimmer als unser Nanuk). Egal ob im Haus oder beim Gassi gehen. Man könnte auch sagen, er ist ein Staubsauger auf vier Pfoten. *lach*

Sein bester Kumpel und Spielgefährte ist unser Nanuk. Denn Nanuk ist immer für toben oder räubern (=spielerisches raufen) zu haben. Ich kann nur sagen: "Da haben sich zwei gefunden." *lach*

Sein Lieblingsplatz im Haus ist - was wir eigentlich nie geduldet haben - die Couch!
Tja, so ändern sich die Zeiten und Ansichten. ;o)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kleine Bildergalerie:

Alter: 3 1/2 - 7 Wochen

(noch in Arbeit)


Alter 8 - 14 Wochen

(noch in Arbeit)





Alter 15 - 21 Wochen
Neue Schlafplätze ausfindig gemacht, spielen mit Nanuk und immer dieser Blick "Ich hab' nichts angestellt."

(noch in Arbeit)






Nun ist unser Kleinster schon fast 7 Monate alt. Er entwickelt sich super und ärgert immer öfter Aiko.
Buddeln ist seine Leidenschaft.

Bilder Oktober - November 2010 (noch in Arbeit)







Winter 2010
(noch in Arbeit)







Hier mal ein paar Bilder, was ihm so alles einfällt. ;o)

(noch in Arbeit)






2. Februar 2011:

Mit Aiko misst er gerade seine Kraft.
Mäuse und Vögel fangen machen ihm besonders Spaß. Ein Ableinen ist daher nicht mehr möglich.

Unser "Training" für die Zugarbeit am TW oder Schlitten hat begonnen.  Comanche ist ein guter Lehrer für ihn. Es klappt von Tag zu Tag besser.

Unter Videos findet ihr zwei vom Training. (noch in Arbeit)